Robotik

Robotik

Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben 2024

Teilnehmer des Wahlunterrichts Robotik fuhren am 08.05.2024 zusammen mit Herrn Kohler und Herrn Wagner St. Zum Maristenkolleg Mindelheim und nahmen dort am Robotik-Leistungsvergleich der Realschulen in Schwaben teil. Sie erzielten den 2. Platz und qualifizierten sich damit für die Robotikmeisterschaft der Realschulen in Bayern am 16. Juli 2024. Hier werden die Schüler erneut ihr Können bei dem überregionalen Wettbewerb, der im Amberger Congress Centrum stattfindet, unter Beweis stellen.

Unter dem Motto „Power-Bauer“ fand am Maristenkolleg Mindelheim die Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben statt. Daran nahmen insgesamt 28 Teams (17 x Einsteiger und 11 x Fortgeschrittene) von 13 verschiedenen Schulen teil.

Beim Einsteiger-Wettbewerb (Tierisch gut drauf) war es die Aufgabe der Roboter entwischte Tiere einzufangen und zurück auf ihre Weiden zu bringen und mit Wasser zu versorgen. Eine schwarze Linie half dem Roboter, den Weg zu den Weiden und zurück zum Bauernhof zu finden. Die Pflanzen auf den benachbarten Feldern durfte der Roboter aber nicht beschädigen. Der Roboter, der die meisten Tiere auf die Weiden brachte, mit Wasser versorgte und dabei am wenigsten Zeit benötigte, gewann.

Einsteiger

  1. Platz: Staatliche Realschule Buchloe
  2. Platz: Staatliche Realschule Obergünzburg
  3. Platz: Staatliche Realschule Rain

Beim Fortgeschrittenen-Wettbewerb (Gut Holz!) sollte der Roboter Holz aus dem Wald holen und zum Sägewerk bringen. Die jungen Bäume durfte der Roboter aber nicht beschädigen. Außerdem brauchten die Tiere wieder Wasser auf der Weide. Eine schwarze Linie half dem Roboter, den Weg zu den Holzstapeln, zum Sägewerk und zur Tierweide zu finden. Der Roboter, der am meisten Holz zum Sägewerk brachte, die Tiere mit Wasser versorgte und dabei am wenigsten Zeit benötigte, gewann.

Fortgeschrittene

  1. Platz: Konradin Realschule Friedberg
  2. Platz: Maria-Ward-Realschule Augsburg
  3. Platz: Konradin Realschule Friedberg

Besonders freuten wir uns über die drei Schulen (Rain, Friedberg und Krumbach), die zum ersten Mal bei der Meisterschaft teilgenommen haben.

Als Preise wurden zwei Lego-Spikeprime-Roboter (Christiani und Grob), ein VexIQ-Roboter (Vexrobotics), ein M-Bot (LPE), 6 in der Lehrwerkstatt Kempten angefertigte Pokale (Liebherr), Robotermodelle und Einladungen zur Betriebsbesichtigung (KUKA) vergeben.

Der brlv, die MB-Dienststelle und die Firma Grob sponsorten unser Catering. Durch diese Mittel konnte in der Schulküche für das leibliche Wohl aller gesorgt werden.

An Ausstellungsständen konnte man sich über die Firmen Grob, Wanzl und Vexrobotics informieren.

Die beiden ersten Teams der Einsteiger- und Fortgeschrittenenkategorie wurden zum Bayernfinale am 16. Juli 2024 nach Amberg eingeladen. Dort werden Sie auf Mannschaften aus den verschiedenen Regierungsbezirken Bayerns treffen. Wir drücken den teilnehmenden Teams aus Bayerisch-Schwaben die Daumen!

Die Meisterschaft war ein wunderbarer Wettbewerb mit herausragenden Leistungen, spannenden Wettkämpfen und einer tollen Stimmung! In beiden Kategorien gab es verdiente Sieger, tolle Platzierte, aber keine Verlierer. Wir freuen uns, alle im nächsten Jahr wieder zu sehen!

Aktuelle und vollständige Ergebnisse und Informationen über die Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben und Bayern können auf der Seite www.robotik-bayern.de eingesehen werden!

Lorenz Kohler, RS Obergünzburg, Regionalleiter der Robotikmeisterschaft Schwaben


Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben 2023

Am 11.05.2023 fand unter dem Motto „Power-Bauer“ an der Staatlichen Realschule Obergünzburg die Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben statt. Daran nahmen insgesamt 14 Teams (11 x Einsteiger und 3 x Fortgeschrittene) von 8 verschiedenen Schulen teil.

Beim Einsteiger-Wettbewerb (Reiche Ernte) war es die Aufgabe der Roboter Getreide von den Feldern zum Bauernhof zu bringen. Eine schwarze Linie half den Robotern den Weg zu den Feldern und zurück zum Bauernhof zu finden. Zwischen den Getreidefeldern lagen jedoch Felder mit Mais und eine Viehweide. Hier durften die Roboter nichts beschädigen. Der Roboter, der am meisten Getreide zum Bauernhof brachte und dabei am wenigsten Zeit benötigte gewann.

Einsteiger

  1. Platz: Maristenkolleg Mindelheim
  2. Platz: Inge-Aicher-Scholl Realschule Neu-Ulm
  3. Platz: Staatliche Realschule Buchloe

Beim Fortgeschrittenen-Wettbewerb (Gut bestellt) sollte der Roboter auf den Feldern – je nach Pflanze – unterschiedliche Aufgaben erledigen. Dazu gehörte das Jäten von Beikräutern, das Bewässern von Feldern und das Ernten von Energiepflanzen. Eine schwarze Linie half dem Roboter, den Weg zu den Feldern und zurück zum Bauernhof zu finden. Zwischen den Feldern lagen jedoch Viehweiden, auf denen der Roboter nichts beschädigen durfte. Der Roboter, der am meisten Aufgaben erledigte und dabei am wenigsten Zeit benötigte gewann.

Fortgeschrittene

  1. Platz: Inge-Aicher-Scholl Realschule Neu-Ulm
  2. Platz: Staatliche Realschule Buchloe
  3. Platz: Maria-Ward-Realschule Augsburg

Außerdem freuten sich die Veranstalter über die Teilnahme der Schüler:innen der Bertolt-Brecht Realschule Augsburg, der Staatlichen Realschule Obergünzburg, der Städtischen Realschule Weißenhorn und der Realschule im Dreiländereck Lindau.

Als Preise wurden ein Lego-Spikeprime-Roboter (Christiani), ein Gutschein für einen Zuschuss für einen VexIQ-Roboter (insite education), 6 in der Lehrwerkstatt Kempten angefertigte Pokale (Liebherr) und Einladungen zur Betriebsbesichtigung (KUKA) vergeben.

Der brlv und die MB-Dienststelle sponsorte unser Catering. Durch diese Mittel konnte Frau Miller in der Schulküche für das leibliche Wohl aller sorgen.

Bereichert wurde der Event auch durch einen Schulchor der RS Obergünzburg (Leitung: Herr Pfeiffer), der die Teilnehmer:innen während der Mittagspause musikalisch unterhielt. An einem Ausstellungsstand der FH Kempten wurden u. a. der freundliche Roboter Pepper präsentiert, der mit den Schüler:innen interagieren konnte.

Die beiden ersten Teams der Einsteigerkategorie und das erste Team der Fortgeschrittenen wurden zum Bayernfinale am 4. Juli 2023 nach Amberg eingeladen. Dort werden Sie auf Mannschaften aus den verschiedenen Regierungsbezirken Bayerns treffen. Wir drücken den teilnehmenden Teams aus Bayerisch-Schwaben die Daumen!

Die Meisterschaft war ein wunderbarer Wettbewerb mit herausragenden Leistungen, spannenden Wettkämpfen und einer tollen Stimmung! In beiden Kategorien gab es verdiente Sieger, tolle Platzierte, aber keine Verlierer. Wir alle freuen uns, alle im nächsten Jahr wieder zu sehen!

Aktuelle und vollständige Ergebnisse und Informationen über die Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben und Bayern können auf der Seite www.robotik-bayern.de eingesehen werden!

Lorenz Kohler, RS Obergünzburg, Regionalleiter der Robotikmeisterschaft Schwaben

kol@rsobg.de


Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben 2022

Am 24.05.2022 fand an der Staatlichen Realschule Obergünzburg die Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben statt. Daran nahmen insgesamt 15 Teams (10 x Einsteiger und 5 x Fortgeschrittene) aus 8 verschiedenen Schulen teil.

Beim Einsteiger-Wettbewerb (Delivery-Bot II) war es die Aufgabe der Roboter, 3 Pakete korrekt auszuliefern. Eine schwarze Linie leitete den Roboter zu den richtigen Ablagestellen. Auch war ihm ein Hindernis in den Weg gestellt, welches er umfahren musste. Der Roboter, der alle Pakete richtig zugestellt hatte, der ein Hindernis umfahren und dabei am wenigsten Zeit benötigt hatte, wurde zum Gewinner.

Einsteiger

  1. Platz: Leonhard-Wagner-Realschule Schwabmünchen
  2. Platz: Realschule im Dreiländereck Lindau
  3. Platz: Donau-Realschule Lauingen

Beim Fortgeschrittenen-Wettbewerb (Pickup & Return-RobotII) sollte der Roboter Pakete unterschiedlicher Farbe von vorgegebenen Punkten abholen und entsprechend ihrer Farbe richtig ausliefern. Als Hindernisse, welche umfahren werden mussten, standen ihm hierbei eine Zickzacklinie, eine Lücke und ein Holzklotz im Weg. Schwarze Linien halfen dem Roboter bei der Orientierung. Der Roboter, der alle Pakete erfolgreich abholt, richtig ausliefert und dabei am wenigsten Zeit benötigt hatte, gewann.

Fortgeschrittene

  1. Platz: Staatliche Realschule Buchloe
  2. Platz: Donau-Realschule Lauingen
  3. Platz: Staatliche Realschule Bobingen

Die beiden ersten Teams der jeweiligen Kategorie wurden zum Bayernfinale am 5. Juli 2022 nach Neumarkt in der Oberpfalz eingeladen. Dort werden Sie auf Mannschaften aus den verschiedenen Regierungsbezirken Bayerns treffen.

Aktuelle und vollständige Ergebnisse und Informationen über die Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben können auf der Seite www.robotik-bayern.de eingesehen werden!

Wir drücken den teilnehmenden Teams aus Bayerisch-Schwaben die Daumen und freuen uns auf die nächste Robotikmeisterschaft der Realschulen in Schwaben im Jahre 2023!

Lorenz Kohler (Regionalleiter der Robotikmeisterschaft Schwaben)


ROBOTIK-MEISTERSCHAFT IN SCHWABEN 2019

Am 09.05.2019 nahm unsere Robotik AG wieder in Buchloe an der Robotik-Meisterschaft der Realschulen in Schwaben teil.

Beim Einsteiger-Wettbewerb (Delivery-Bot) war es die Aufgabe der Roboter Pakete unterschiedlicher Farbe korrekt auszuliefern. Eine schwarze Linie leitete den Roboter zu den richtigen Ablagestellen. Der Roboter, der alle Pakete richtig zugestellt und dabei am wenigsten Zeit benötigt hat, wurde zum Gewinner (Maristenkolleg Mindelheim). Unsere Schüler Janosch H. (7 a) und Florian R.(8 d) konnten den beachtenswerten 4. Platz erreichen.

Beim Fortgeschrittenen-Wettbewerb (Pickup & Return-Robot) sollte der Roboter Pakete unterschiedlicher Farbe von vorgegebenen Punkten abholen und entsprechend ihrer Farbe richtig ausliefern. Schwarze Linien halfen dem Roboter bei der Orientierung. Der Roboter, der alle Pakete erfolgreich abgeholt, richtig ausliefert und dabei am wenigsten Zeit benötigt hat, gewann (Bertold-Brecht Realschule Augsburg). Unsere Schüler Moritz S. und Lukas W. ( beide 9 a) erreichten trotz starker Konkurrenz den 5. Platz.

Im nächsten Schuljahr wird voraussichtlich unsere Schule der Austragungsort dieses spannenden schwabenweiten Wettkampfes sein.

Lorenz Kohler, FOL

 


Teilnahme unserer Robotik AG an der schwäbischen und bayerischen Robotik-Meisterschaft der Realschulen 2018

Im letzten Schuljahr konnten wir einen Teilnehmerrekord bei unserer Robotik AG verzeichnen. 20 Schüler der 6. – 10. Klassen bauten und programmierten einfache Roboter der LegoMindstorms EV3-Reihe. Nachdem Grundlegendes gelernt wurde, konnten die Schüler eigene Projekte entwickeln und umsetzen. So z. B. einen Farbsortierer, der beim Schulpräsentationstag der Öffentlichkeit präsentiert werden konnte.

 

Im Mai nahmen wir bei der schwäbischen Robotikmeisterschaft an der Realschule Buchloe teil. Über zwanzig Teams aus ganz Schwaben traten in zwei verschiedenen Disziplinen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gegeneinander an. Unsere beiden Teams konnten sich durch ihren 3. Platz für die bayerische Robotik-Meisterschaft in München qualifizieren. Lukas D. und Christoph S. bauten einen Farbchecker, welcher an einer schwarzen Linie entlang fahren musste, gelbe Bausteine liegenlassen und blaue Bausteine in einem Magazin sammeln sollte. Markus W. und Lukas W. konstruierten einen Labyrinthroboter. Hier hatte der Roboter ein kniffliges Labyrinth mit Kreuzungen und Sackgassen zu meistern, welches in beiden Richtungen zu durchfahren war. Die Wettkampfleitung zeigte sich freudig erstaunt, da wir im 6. Wettkampfjahr zum ersten Mal teilnahmen und schon die Siegertreppe erreichen konnten.

Ergebnis der schwäbischen Robotik-Meisterschaft:

Farbchecker (Einsteigerkategorie)
1. Platz: Maria-Ward-Realschule Augsburg
2. Platz: Staatliche Realschule Buchloe
3. Platz: Staatliche Realschule Obergünzburg

Labyrinth (Fortgeschrittenenkategorie)
1. Platz: Staatliche Realschule Buchloe
2. Platz: Leonhard-Wagner-Realschule Schwabmünchen
3. Platz: Staatliche Realschule Obergünzburg  

Die jeweils drei besten Teams beider Wettbewerbskategorien vertraten den Aufsichtsbezirk Schwaben bei der ersten Robotik-Meisterschaft der Realschulen in Bayern. Der Wettbewerb fand im Juli in München im Haus der Bayerischen Wirtschaft statt. Überall programmierten Schüler mit ihren Tablets ihre selbst gebauten Roboter. Schnell wurde der eigenen Entwicklung noch der letzte Feinschliff verpasst. Es wurden Ultraschall-, Farb- und Lichtsensoren justiert und kalibriert, die Motorenleistung des Roboters gesteigert und die ein oder andere wacklige Konstruktion noch verstärkt. Ziel war es, in der letzten Minute einen vielleicht wettbewerbsentscheidenden Vorteil zu erlangen. Die vier Wertungsläufe konnten wir ohne Fehler absolvieren. Dennoch waren unsere Roboter nicht schnell genug, um mit ihnen auf die ersten drei Plätze zu kommen. Wir nahmen viele Eindrücke und Erfahrungen mit nach Hause, um unsere Konstruktionen und Programmierungen in den nächsten Jahren weiterentwickeln zu können.
 

Lorenz Kohler, FOL (IT-Lehrer und Robotik)

Robotik

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben